Evalu.run: Die Einlegesohle wird zum Laufcoach

Wissenschaftler aus München und Berlin haben ein interessantes Startup gegründet, das unser Lauftraining verändern könnte. Die Firma 'Evalu' bringt laut 'Focus' im Frühjahr 2016 ein System namens 'Evalu.run' auf den Markt, mit dem Jogger per intelligenter Einlegesohle und App ihre Lauftechnik optimieren können. Sehr interessant, wie ich finde.

Und so funktioniert das Ganze!

Der Jogger steckt die Einlegesohle in den Laufschuh und lädt sich eine App auf das Smartphone. Sensoren in der Sohle messen beim Joggen unterschiedliche biomechanische Daten (beispielsweise die Bodenreaktionskräfte), die per Bluetooth an das Smartphone gesendet werden.

 

Offenbar gibt das System dem Sportler während des Laufes ein Feedback, damit er unmittelbar seine Technik anpassen kann. An Tagen ohne Lauftraining macht die App Vorschläge für Kräftigungsübungen. "So wollen wir dazu beitragen, Verletzungen zu vermeiden", sagte 'Evalu'-Mitinhaber Benedikt Seitz dem 'Focus'. Dabei geht es in erster Linie wohl um Überlastungsprobleme bei Sportlern mit einem hohen Laufpensum.

 

Evalu.run wurde jetzt auf der Sportartikel-Messe Ispo in München präsentiert. Interessierte können das System vorbestellen (offenbar zum Preis von 199 Euro). Die Evolution der Wearables geht weiter!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0